Die Ultrasoft AG

Der Schweizer Softwarespezialist für den Justizvollzug

Seit 1985 eine inhabergeführte und unabhängige Schweizer KMU, nur den Kunden und sich selbst verpflichtet.

Das Angebot

Die Produktfamilie Gina bietet eine umfassende Lösungspalette für den Justizvollzug in der Schweiz an. Das Angebot umfasst die Produktentwicklung und alle Dienstleistungen für den erfolgreichen Einsatz bei den Kunden, inklusive Support, Schulung, Projektleitung und Organisationsberatung. Der rege Austausch mit den Kunden und der Einsatz moderner Technologie stellen sicher, dass Gina ein praktisches Hilfsmittel für den Alltag bleibt.

Das Unternehmen

Ursprünglich darauf spezialisiert, Applikationen für Hotels anzubieten, ist auf Anfrage von Kantonen die Fachanwendung Gina entstanden. Mit der Version Gina Web wurde die Software von Grund auf modernisiert und wird derzeit in 15 Kantonen eingesetzt. Gina ist die Abkürzung für «Gefängnis- und Insassen-Administration». Reto Bitschnau, der die Firma 1985 gründete, ist Mehrheitsaktionär und Geschäftsführer zusammen mit Frédéric Lambelet.

Unsere Überzeugung

Die Spezialisierung auf Nischenmärkte und der Einsatz von modernen Technologien ist das Erfolgsrezept für kleine Softwarefirmen. Die Nähe zu den Kunden, der regelmässiger Austausch mit Hochschulen sowie praxisbezogene Weiterbildungen sind unerlässlich für den Erfolg.

Die Firma engagiert sich für die Ziele von eGovernment Schweiz und gestaltet die Zukunft aktiv mit. Sie unterstützt die Kunden auf dem Weg zum elektronischen Rechtsverkehr und bringt sich ein beim Branchenverein eJustice.CH, dem Projekt Justitia 4.0 und dem Standardisierungsgremium eCH.